Lindemann Video

Der Regisseur Zoran Bihać beschloss, eine alternative Version des Videos „Ach so gern“ zu veröffentlichen, die mit einer ungeschnittenen Einstellung aufgenommen wurde (One Shot). Er erklärt:

„Um eine authentische Atmosphäre zu schaffen und reale Reaktionen von Till zu erhalten, haben wir uns entschlossen, die Befragungsszene in einer Einstellung zu drehen. Es war kompliziert, weil ich auch die Aufnahme am Ende in derselben Einstellung haben wollte, also haben wir beschlossen, mit einer Drohne zu filmen. Während Till auftrat und geschlagen wurde, mussten die Rotoren anlaufen und die Drohne zur richtigen Zeit starten. Till, unsere Besetzung und das Kamerateam mussten sich perfekt auf das Timing des Songs abstimmen, sonst würde es nicht funktionieren. Am Ende haben wir beschlossen, dass es am besten ist, wenn wir ein paar andere schöne Szenen in das Musikvideo einfügen, aber ich hatte immer die Idee, das One-Shot-Video eines Tages in seiner rohen Form zu zeigen.“

Ach so gern – One Shot Video